Os(zedos) Blog | Ein radelndes Szaf auf Dosensuche

12. Jul

2010

Spontaner Kurztrip nach MeckPom

Stuerscher See
Da ich noch keine Pläne fürs Wochenende hatte und das Wetter sehr schön werden sollte, entschied ich am Dienstag abend spontan, doch mal an die Müritz hochzufahren. Zum einen war ich da noch nie, zum anderen gibt es da neben einer scheinbar sehr schönen Landschaft sicherlich auch die ein oder andere Dose zu finden. Also spontan Hotel gebucht und am Samstag früh ging es auf in den Norden. Dann das Auto in Malchow abgestellt, Rad geschnappt und los in Richtung Fleesensee. Dort auch schon den ersten kleinen Strand entdeckt und bei den Temperaturen spontan in die Fluten gehüpft. Wozu hat man denn immer ein Handtuch in der ECGA?

Weiter ging es dann Richtung Poppentin an diversen Döselken vorbei wieder zurück an den See, wo nochmal ein kleines Bad genommen wurde. Danach noch kurz nach Malchow rein, aber nach 31km bei knapp 36°C war dann auch irgendwann die Luft raus und ich beschloss ins Hotel zu fahren. Den Abend habe ich dann noch schön bei Sonnenuntergang am See verbracht und lecker gegessen.

Baden am Plauer SeeDer eigentliche Plan war ja einmal um den Plauer See zu fahren, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es doch sehr heiss werden sollte habe ich von dem Plan Abstand genommen, auch die Idee mit der Fähre zu fahren und nur die Hälfte zu radeln war mir dann doch zuviel. So wurde umdisponiert, das Auto strategisch günstig am Earthcache “Tal der Eisvögel” geparkt, da ich mir diesen Cache ja nun als Alternativ-900 ausgesucht hatte. Am Ende bin ich dann nur 15km geradelt, aber bei 37°C und brennender Sonne habe ich den nächsten Strand auf der OSM-Map gesucht und nix wie hin. Das war eine sehr gute Entscheidung.

Alles in allem ein schöne kleiner Trip in eine mir bisher unbekannte Ecke und 21 Döselken wurde es auch. Ich werde sicherlich nochmal hier hoch fahren und dann vielleicht den Ursprungsplan umsetzen. Auch gibt es ja einen T5-Fahrrad-Multi von 80km Länge um die Müritz, was auch mal interessant wäre. Na schaunmermal… 😉

· · · · · · · · · · ·

6 Kommentare

  • Wilfried · July 13, 2010 at 20:35

    ganz alleine? kein Rudelcachen?

    Reply

  • Admin comment by Oszedo · July 14, 2010 at 17:56

    Nein, diesmal kein Rudelcachen. War ganz spontan und daher auch alleine. 🙂

    Reply

  • radlerandi · July 14, 2010 at 20:46

    Die Müritz-Tour hab ich auch mal auf dem Plan. Allerdings: 80km, da bleibt wohl nicht viel Zeit für Caches-along-the-Route – man will ja auch noch ankommen. 😉

    Reply

    • Admin comment by Oszedo · July 14, 2010 at 22:37

      Also ich würde die 80km dann auch eher auf 2 Tage aufteilen. Ich weiss nicht wie die Radwegbeschaffenheit um die Müritz so ist, aber im den Plauer See, und dessen Spitze ich ja rumgefahren bin, ist sie nicht besonders gut. Unbefestigte Waldwege, Sand, Steigungen, Steine, Wurzeln. Das zehrt schon Kräfte und kostet Zeit und ist natürlich nicht mit einer asphaltierten Strasse zu vergleichen.

      Reply

  • Dosensuche im Schwabenländle · Os(zedos) Blog · August 16, 2010 at 21:49

    […] A+ A++ Letzten KommentareSchrottie on Abendliche RadtourOszedo on Spontaner Kurztrip nach MeckPomradlerandi on Spontaner Kurztrip nach MeckPomOszedo on Spontaner Kurztrip nach MeckPomWilfried on […]

    Reply

  • Plauer See Ronda · Os(zedos) Blog · September 14, 2012 at 14:35

    […] sollte es endlich soweit sein, den Plauer See einmal mit dem Rad zu umrunden. Vor zwei Jahren schon reifte die Idee, als ich das erste mal hier in der Gegend war. Also mietete ich mir ein […]

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar zu Wilfried

Original Theme Design by Devolux modified by Oszedo

Archiv

To top
More in Aktiv, Foto, Geocaching, Radtour
Cachen, grillen, chillen auf dem Tempelhofer Feld

Ich bin zwar sehr regelmässig hier auf dem Tempelhofer Feld, aber gegrillt habe ich hier noch nicht, also folgte ich natürlich der Einladung von tarozwo zum Grillevent. Daher wurde das...

43. Schul- und Heimatfest 2010

So wie 2005, fuhr ich auch dieses Wochenende wieder einmal in die alte Heimat. Das Schul- und Heimatfest, was seit 1837 stattfindet, ist zum einen immer wieder schön, wenngleich man...

Close